Freitag, 28. November 2014

Am Freitag, 28. November 2014 Um 11:00 von Steffi in    37 comments
...und zwar nach ganz unten! Wie es im Leben immer sein sollte: Schaut nach oben, nie nach unten - denn oben ist alles besser.

Wird es jetzt philosophisch? Mitnichten. Wobei ein Eyelinerwing kann schon eine sehr philosophische Frage sein. Als Frau - als kosmetikbegeisterte Frau! - verbringt man eine gewisse laaange Zeit damit, den für sich PERFEKTEN Lidstrich zu finden. Das kann dann schon zu Lebens- und Sinnkrisen führen. Mitunter überlebt die Vorliebe für Lidstrich diese Krise nicht und er wird einfach aus der Routine verbannt. Ist manchmal aber auch nicht die schlechteste Lösung.

Hat man sich dennoch durchgekämpft (oder kämpft noch), dann entdeckt man die unterschiedlichsten Vorlieben und Schminkarten: Spitz, lang, kurz, dick, dünn, schwarz, bunt, gepunktet, gezackt mit oder ohne Wing... Es gibt so viele schöne Arten einen Lidstrich zu ziehen! Und dann gibt es diese eine Art, die einen runter zieht:
Schminkt so nicht. Außer ihr wollt es wirklich so, dann macht doch was ihr wollt ;)
Aber wenn ihr eurer Auge optimal betonen möchtet und es nicht nach unten ziehen wollt, dann bitte: Zieht den Eyelinerwing (aka Flick) nach oben. Immer.

Aus aktuellem Anlass entsteht dieser Post, denn zuletzt habe ich dies wieder auf einem Blog gesehen. Es hat das eigentlich wunderschöne AMU einfach... na ja, buchstäblich runter gezogen.

Daher einige Tipps für den perfekten Eyelinerwing!
Wie ihr seht, geht der Wing auf dem rechten Bild nach oben und streckt und vergrößert das Auge dadurch. Ein Lidstrich, der nach unten zeigt, reißt das Auge optisch auch mit nach unten, wodurch man im Gesamtlook einfach müde und abgeschlagen aussieht.

Den Flick ziehe ich nicht im wörtlichen Sinne nach oben. Eigentlich gehe ich nur die natürliche Linie des Auges weiter.
Ihr folgt der unteren Wasserlinie weiter nach außen. So seht ihr gleich, wo der perfekte Lidstrich verlaufen muss.  Wenn ihr euch morgens keine Punkte an das Auge photoshoppen könnt (haha), dann hilft es den Pinsel an das Auge zu legen und so zu schauen, wie die Wasserlinie eigentlich weiter laufen würde:
Um dieser Linie zu folgen und den Lidstrich optimal zu ziehen, könnt ihr euch unter anderem dieser zwei Tricks bedienen.

Linie mit Concealer vorzeichnen
Mit Concealer - oder einem Nude Kajal - könnt ihr euch eine Linie zur Orientierung ziehen. Wenn ihr am Rand entlang den Lidstrich zieht, wisst ihr so optimal, wo ihr lang fahren müsst. Mit einem schmalen Concealerpinsel könnt ihr die Reste dann verstreichen.
Der Vorteil hier ist, dass man dann Eyelinerpatzer gleich mit wegwischen und abdecken kann. Der Nachteil ist, dass man dabei auch versehentlich den Wing verwischen könnte.

Die Methode funktioniert für mich besonders morgens in Eile sehr gut. Wenn man da die Vorgehensweise raus hat, dann geht das Verblenden des restlichen Concealers problemlos.

Tipp: Erst den Eyeliner durchtrocknen lassen und erst dann den Concealer verblenden.

Die Klebeband Methode
Die Klebeband (oder auch: Tesafilm) Methode mag ich persönlich am liebsten. Sie ist für Grobmotoriker und notorische Herumschmierer am einfachsten zu meistern.

Quick and easy: Den Streifen entlang der natürlichen Linie (siehe oben) hinkleben und dann den Lidstrich ziehen.
Abreißen und tada: Ein perfekter Wing.
Der Vorteil dieser Methode ist, dass es schnell ist und mit absoluter Sicherheit immer wieder funktioniert. Der Nachteil liegt aber auch klar auf der Hand: Klebeband klebt (schockschwerenot!). Dadurch zieht er alles Produkt, dass bereits unter dem Auge ist auch mit ab. Ihr müsst also so oder so noch einmal Concealer dort verblenden

Am frühen Morgen ist mir diese Methode ein wenig zu umständlich, sodass ich sie nur für besondere Gelegenheit nutze. Denn dadurch erreicht man wirklich den PERFEKTEN Lidstrich :)

Tipp:  Klebeband zuvor ein- oder zweimal auf die Hand kleben. So nehmt ihr die Klebekraft ein wenig weg und reduziert die Rückstände unter dem Auge.

Was ich benutzt habe
Meinen Lidstrich ziehe ich mit dem Zoeva Cream Eyeliner und dem Real Techniques Eyelinerpinsel aus dem Set Nic's Picks.


Wie zieht ihr euren Lidstrich? Findet ihr die nach unten gerichteten Wings, genauso deprimierend wie ich? :)

Bis dahin,


Kommentare:

  1. Sehr schöner Post :)
    Wenns schnell gehen muss, ziehe ich meinen Lidstrich meist ohne Wing, weil ich echt ne ruhige Hand (und dafür auch Zeit) brauche. Und das klappt morgens meistens nicht so^^ Versuche ich in der Eile trotzdem einen Wing zu ziehen wird er immer unterschiedlich. IMMER!
    Deshalb trifft man mich tagsüber meist ohne Wing an ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die unterschiedlich sind, ist es immer noch am schlimmsten :P Meist wird einer perfekt und der andere krüppelt so vor sich hin...

      Löschen
  2. Hallo! Schöner Post. Musste schmunzeln. Leider kann ich mit meinen Schlupfliedern gar keinen Flick tragen der hätte bei offenem Auge dann einen Knick (hihi flick mit knick hihi)
    LG Lina

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Anleitung. Finde das auch soo wichtig. Ich mache immer ein Schwänchen - ohne Ausnahme. Alles andere ließe mich aussehen wie Angela Merkel...

    AntwortenLöschen
  4. Ich ziehe immer einen Wing. Ohne fühle ich mich iwie komisch :D Allerdings probiere ich in letzter Zeit die asiatischen Versionen aus und da geht der Wing nicht nach oben und ich finde, dass sieht sehr gut aus. Allerdings kommt es da natürlich auch auf die Augenform an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja eben... Kommt immer auf die Augenform und die Vorlieben an. Man kann halt keinen so generischen Post schreiben, dass es immer auf alle passt ;)

      Löschen
  5. Wohoo.. gerade gestern hat es mich zu Verzweiflung getrieben. Ich übe seit neusten den "Schwubbs" - also den Wing und links war er sooo schön. Klein, nicht zu hoch, nicht zu tief und rechts... ein absolutes Disaster. eben eher nach unten, wisch... dann zu breit, wisch, dann zu lang....wisch... grrrr... wisch!
    Ich benutze wahlweise einen FilzEyliner oder den PushEyliner von Benefit und da ich das mit dem Tesa, der ja klebt... also wirklich... im Gesicht nicht mag, lege ich ein Stück Taschentuch, Kosmetiktuch oder auch Toipapier an. Schützt den vorher aufgetragenen Consealer und gibt mir trotzdem eine Linie vor.

    AntwortenLöschen
  6. Super Post und vorallem sehr hilfreich. Danke ! :)

    glg Nati

    AntwortenLöschen
  7. die Idee mit den Concealer ist super! ich persönlich komme mit Geleyeliner gar nicht klar... nur mit flüssigem.
    Bei leichten Schlupflidern (so wie ich sie hab -.-) muss man nur aufpassen, dass man den Liner nicht zu steil nach oben zieht, sonst rutscht er in die Lidfalte und das sieht doof aus. Das musste ich auch erst lernen. diese ganz steilen Liner funktionieren bei mir nicht. Deshalb kann man jedem auch nur raten, zu üben und zu testen, was funktioniert. Leider passt nicht jede Form an jedes Auge :)

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den hilfreichen Post!

    Obwohl ich mich schon fast 10 Jahre schminke klappt das mit dem perfekten Lidstrich leider immer noch nicht, weshalb ich meistens darauf verzichte. Dein Beitrag hat mich aber dazu motiviert es weiter zu versuchen. Vielleicht bekomme ich es ja doch noch irgendwann zu meiner Zufriedenheit.

    Gerade bei Gel Eyelinern habe ich übrigens festgestellt, dass die Wahl des Pinsels durchaus wichtig sein kann. Seit ich mir einen leicht abgeschrägten von Zoeva gekauft habe, klappt es bei mir schon viel besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch wahr, der Pinsel spielt eine große Rolle. Ich komme mit festen, dünnen und abgeschrägten gut klar! Der von Real Techniques, aber auch der von Zoeva ist super.

      Löschen
  9. Bei mir geht's auch immer noch oben. Zumindest versuch ich es XD Morgens klappts mal mehr mal weniger gut, aber nach unten ziehen tue ich nie. Vorher höre ich auf XD

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die tollen Tipps! Ich brauche sie zwar nicht mehr, da ich Wings seit Jahren male, aber gerade für Anfänger sind diese Tipps echt hilfreich!
    Ich würde schon sagen, dass ich mittlerweile die perfekte Form für mich gefunden habe. Mich nervt es immer, wenn ich an anderen Leuten einen dünnere, längeren Wing sehe - das probiere ich dann auch immer aus und meist passt er leider nicht zu meiner Augenform. Nach unten würde ich aber auch nie gehen! Ich will nicht so müde aussehen, wie ich mich morgens immer fühle :D
    Ich habe mir erst heute wieder einen neuen Geleyeliner von Bobbi Brown in einem schönen Tannengrün gekauft - seit neuestem schwöre ich auf Geleyeliner. Sonst war ich immer Verfechter der Filzeyeliner. Ohne Eyeliner könnte ich auch nicht mehr - das sieht sonst so nackig aus :D

    Liebe Grüße,

    Jenny
    Jenseitsvoneden.de

    AntwortenLöschen
  11. Ein wirklich toller Post und sehr ausführlich.
    Ich habe früher immer den für mich perfekten
    Eyelinerschwung gehabt, doch jetzt ist mein Gel Eyeliner leer
    und ich musste auf andere zurückgreifen.
    Und plötzich will es mir einfach nicht mehr gelingen :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :( Den anderen nachkaufen? Oder gibts den nicht mehr?

      Löschen
  12. Der Post gefällt mir sehr gut, aber ich muss sagen, dass ich meinen Lidstrich meist so "nach unten" mache. Ich finde das eigentlich gut, bzw. mache ich noch am unteren Wimpernrand einen leichten Strich. Praktisch etwas eingerahmt das Auge.

    AntwortenLöschen
  13. Toller Post mit prima Tipps! Ich mach das am liebsten mit Tesa, dann sieht's nämlich auch gleich noch exakter aus :) Allerdings schminke ich im Alltag sowieso nie einen Lidstrich, aber für besondere Anlässe bin ich jetzt bestens gewappnet :)

    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  14. Dein Lidstrich ist ein Träumchen <3
    Ich mag den Eyeliner von Zoeva auch sehr gerne (schade, dass es nur noch den schwarzen gibt :( ), suche allerdings noch nach dem perfekten Pinsel :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci! Ja zu schade, fand die Eyeliner auch super. Der Pinsel von Real Techniques ist gut, aber der von Zoeva finde ich auch super.

      Löschen
  15. Ich bewundere Deinen Lidstrich... Da ich es meist nicht hinbekomme, lasse ich es lieber gleich bleiben... Tesa ist mir morgens zu aufwändig - aber das mit dem Concealer werde ich testen. Ich danke Dir für den Tipp

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  16. Du bist jetzt offiziell meine Wing Woman!!!
    Den Trick mit dem Klebestreifen finde ich geniale l

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na na na na Wing Woman!!!
      Haha danke, made my day <3

      Löschen
  17. Tolle Anleitung! Ich hoffe alle verzweifelten Anfänger finden ihren Weg zu diesem Post ;)

    AntwortenLöschen
  18. Mein Eyeliner zeigt meistens nach unten. Ich hab oft versucht diesem Tipp mit der natürlichen Verlängerung des WImpernkranzes zu befolgen, aber es klappt einfach nicht. Ich treffe diesen Winkel noch nicht einmal mit dem Stift xD Das mit dem KLebestreifen hab ich noch nicht probiert, aber das würd sich bei mr eh erledigen weil meine Haut am Auge so mega trocken und empfindlich ist. :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey wie bei mir -versuch einfach mal das mit dem Papiertaschentuch statt mit Tesa

      Löschen
  19. Danke für diesen Beitrag! Ich verzweifle im Moment wieder an meinen Lidstrich und kann die Tipps echt gut gebrauchen, super Zufall :)
    Mir fällt das auch immer wieder auf, dass ein nach unten zeigender Lidstrich einfach blöd aussieht, aber manchmal passiert mir das auch. Ich finde den Wing einfach schwierig hinzukriegen (ich weiß auch nicht, manchmal klappt es super und meistens einfach gar nicht) und dann schaut es halt so aus. Meistens mach ich den Eyeliner auch wieder weg, was mich aber ärgert, vor allem wenn man ein eigentlich gutes Make-Up drunter hätte. :/
    Ich werde auf jeden Fall mal deine Tipps probieren, vielleicht klappt es so besser :)

    AntwortenLöschen
  20. Sehr schöner Beitrag! Ich ziehe immer einen Wing und finde es sehr wichtig, dass er richtig gezogen ist.

    AntwortenLöschen
  21. Super Post und alles klasse erklärt. Ich weiß natürlich, dass es schöner aussieht, wenn der Flick nach oben geht. Trotzdem kämpfe ich immer noch mit dem Ding. ^^ Vor allem an meinem Auge tue ich mir schwer, weil ich auf einer Seite extrem kurzsichtig bin. Wenn man alles nur noch verschwommen sieht, wird alles noch komplizierter -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vor allem an EINEM Auge" sollte das heißen.... :D

      Löschen
  22. Liebe Steffi,
    ich kommentiere ja eher selten, aber jetzt ist es erforderlich.
    Ich möchte dir sehr für diesen Post danken, denn ich bin ein absoluter Idiot, wenn es um das Ziehen von Eyeliner geht. Meine erste Reaktion war: 'Oh Gott, habe ich ein Amu mit Eyeliner gepostet?!', dann kam die Erleichterung, dass ich es nicht gewagt habe :D.
    Ich habe die Klebebandtechnik angewandt, sie war mir zwar nicht neu, aber erst durch dich hatte ich das Gefühl, dass sie tatsächlich funktionieren könnte! Ich bin begeistert, denn so bin sogar ich in der Lage einen ansehnlichen Eyeliner inklusive Wing zu ziehen!
    DANKE, DANKE, DANKE - und natürlich einen schönen 1. Advent!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von dir, danke :)
      Dann hoffe ich mal, dass alles so klappt und du dann auch zufrieden bist mit dem Flick - hoffentlich ohne Knick hihi

      Löschen
  23. Das mit dem Concealer finde ich sehr spannend, werde ich morgen gleich mal ausprobieren! Den Klebebandtrick wende ich auch nur an wenn ich weg gehe oder so :)
    Wie findest du den Gel Eyeliner von Zoeva? Ich überlege mir schon eine Weile ob ich mir einen Gel Eyeliner kaufen soll oder nicht :/

    Liebe Grüße, Shopaholicc

    http://shopaholiccsdreamworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann viel Erfolg!
      Ich finde ihn sehr gut, nutze ihn schon seit Jahren. Er nähert sich bald dem Ende... Ist von der Konsistenz eher fluffig´, cremig. Wenn du einen festen suchst, dann kann ich den von Maybelline auch empfehlen!

      Löschen
  24. Guter Tipp! Ich versuche grundsätzlich den Lidstrich schön geschwungen nach außen zu malen. Das ist echt eine Kunst - vor allem habe ich oft Probleme den Strich im Einklang mit meinem Wimpernkranz zu ziehen. Hast du dafür vielleicht auch einen Tipp? Es stört mich total wenn zwischen Lidstrich und Wimpern noch so ein kleiner hautfarbener Streifen herauskommt. Man bräuchte ein Produkt, das richtig zwischen die Wimpern läuft.

    Schau doch auch mal bei unserem Blog vorbei wenn du magst. Es läuft gerade ein Gewinnspiel und wir würden uns freuen, wenn Du einen Kommentar zum Thema Geschenkideen hinterlässt. Mit etwas Glück kannst Du so einen von zwei Gutscheinen von mydays im Wert von 50€ ergattern. HIER erfährst Du mehr :)

    Ich drück Dir die Daumen!

    Liebste Grüße, Kathi
    von http://fashion-inspires.me

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Hautfarbenden Streifen kriegst du durch Tighlinging weg :) http://www.smokeanddiamonds.de/2012/06/tutorial-tightlining.html

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...