Donnerstag, 13. August 2015

Am Donnerstag, 13. August 2015 Um 11:00 von Steffi in    16 comments
Volle, dunkle und lange Wimpern sind mein persönliches Ideal. Um das zu erreichen gibt es einige Tipps, die ich euch heute vorstellen möchte!

Mit der folgenden Technik erreiche ich bei mir das beste Eregbnis. Dazu benötigt man natürlich auch das richtige Werkzeug und das bedeutet im Klartext: Zwei gute Mascaras! Bis man seine Lieblingsmascara gefunden hat, bedarf es allerdings vielen Tests und Fehlkäufen. Es sind dutzende Mascara durch meine Hände und meine Wimpern gegangen, bis ich die für mich beste Kombi gefunden habe. 


Für das perfekte Wimpernergebnis braucht ihr: 
  • Eine Wimpernzange
  • Eine Volumen Mascara mit breiten Bürstchen
  • Eine Mascara mit Gummi Bürstchen
  • Ein Wattestäbchen

Fangen wir aber erst ganz klein an und sehen uns meine ungeschminkten Wimpern an. Das Ausgangsmaterial ist für das Ergebnis natürlich entscheidend. Wenn man von Natur aus spärliche oder störrische Wimpern hat, ist ein vergleichbares Ergebnis schwieriger und sicherlich mit anderen Mitteln zu erreichen. 
Meine Wimpern sind dank eines Wimpernserum (hier alles dazu) bereits länger und auch voller geworden. Daher ist das Ergebnis gleich ein anderes.
Aber auch in der Zeit pre-Wimpernserum (links) hat diese Technik für mich immer sehr gut funktioniert.


Step 1: Wimpernzange

Ich beginne damit meine Wimpern mit einer Wimpernzange zu biegen. Dadurch sind sie deutlich geschwungener, zeigen nach oben und öffnen das Auge dadurch. Setzt die Zange möglichst nahe am Wimpernkranz an - so nahe wie ihr könnt, ohne das ihr euch weh tut. Biegt mindestens zweimal.

Step 2: Von oben tuschen


Ein sehr hilfreicher Trick um die Wimpern  zu verdichten ist es, zunächst "von oben" zu tuschen. Also runter schauen und mit dem Mascara Bürstchen die Wimpern von hinten färben. Dabei den Fokus auf die Spitzen setzen und nicht so nah ans Auge gehen. 
Danach bitte nicht direkt nach oben schauen, ansonsten hängt euch die Mascara unter der Augenbraue ;) Aber auch nicht zu lange warten, sonst trocknet die Mascara ein und hält eure Wimpern in der nach unten gerichteten Position fest - auch nicht gut.


Ich nutze dazu eine Mascara mit Volumen Effekt und mit breitem Bürstchen. Meine Favoriten sind zur Zeit die Manhattan Volcano Xtra Volume Mascara oder die pinke Essence Multiaction Mascara. Sie haben das perfekte Bürstchen für mich, etwas breiter und mit vielen einzelnen Borsten. 


Step 3: Zick-Zack tuschen

Nachdem ihr von oben getuscht habt, macht ihr "normal" weiter. Dazu startet ihr so nahe an der Wasserlinie wie möglich und zieht mit kleinen Zick-Zack Bewegungen nach oben. Dabei nehme ich meinen Kopf nach hinten und schaue nach unten. So kommen die Wimpern nicht an die Augenhaut und es bleibt alles fleckenfrei.
Ich fahre mindestens 2 oder 3 Mal durch die Wimpern bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. Wenn die Harre unordentlich stehen oder sich verkleben, geht mit einem alten (gesäuberten!) Mascara Bürstchen hindurch oder nutzt einen Wimpernkamm.

Step 4: Mascara mit Gummi Bürste

Um ein dunkles und dichtes Ergebnis zu erreichen kombiniere ich zweri Mascaras: eine mit einem "normalen" Bürstchen und eine mit einem Gummi Bürstchen.

Die Maybelline Lash Sensational ist da mein aktueller Favorit. Sie hat weit auseinander stehende Gummi Borsten hat, die zusätzlich trennen. Zudem hat sie eine tiefe schwarze Farbe und gibt so noch mehr Volumen. Auch alleine macht sie ein super Ergebnis!


Das Nachtuschen mit einer Sekundär-Mascara ist Timing Sache. Wartet ihr nach der ersten Mascara zu lange, ist diese schon angetrocknet und das Ergebnis wird.... bröckelig. Also solltet ihr sobald wie möglich nach der ersten Mascara mit der zweiten darüber fahren. Hier die gleiche Zick Zack Bewegung nach oben machen und besonders die Spitzen noch einmal betonen.  Wenn es an die Wimpern hin zum Innenwinkel geht, dann dreht die Mascara so, dass ihr mit der Spitze tuscht. 

Step 5: Eventuelle Patzer beseitigen

Patzer können immer passiere. Diese lassen sich schnell mit einem angefeuchteten Watterstäbchen entfernen. Ich sehe immer wieder Mädels mit Mascara Patzern und frage mich, was an der Benutzung eines Wattestäbchen so schwer ist ;) Bei einem vollständigem AMU ist das natürlich immer ärgerlich, aber versuchen kann man es immer. Danach mit den Lidschatten einfach noch mal darüber gehen.


Ergebnis

Ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden! Auch wenn die Länge der Wimpern dem Wimpernserum geschuldet ist, so hat die Mascara-Technik diese doch noch mal verdichtet und voluminöser gemacht. Die ganz Prozedur dauert auch überhaupt nicht lange - maximal 3 Minuten braucht ihr für das gute Ergebnis :)

Was sind eure Tipps und Tricks beim Wimpern tuschen?

Bis dahin,


Kommentare:

  1. Ich hab auch festgestellt, eine Mascara allein schafft ein super Ergebnis nicht. Ich nehme auch immer zwei. Die erste für ein bisschen Farbe und die zweite schafft dann die Länge und Volumen.

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschönes Ergebnis. Ich persönlich mag das überhaupt nicht, wenn ich Mascara schichte und vertraue da lieber auf ein paar Mascara-Favoriten, bei denen ich einfach weiß, dass es nach der ersten Schicht gut aussieht. Eine davon ist die von dir erwähnte Lash Sensational. :) Ich habe aber auch von Natur aus sehr lange, dichte und geschwungene Wimpern, sodass ich von meiner Mascara eigentlich nichts erwarte, außer ein bisschen mehr Farbe für die dünnen Spitzen, damit man die einfach besser sieht und eine sehr gute Trennung.

    AntwortenLöschen
  3. Ich nehme auch immer zwei =) von oben tusche ich bisher nicht...vielleicht probiere ich das morgen mal ^^ allerdings benutze ich immer zuerst die mit Gummibürstchen um schön zu trennen (und Länge macht die auch) und dann kommt eine "andere" für Volumen.

    AntwortenLöschen
  4. Oh mein Gott! Ich liebe deine Wimpern so sehr! Ich habe bisher meine Wimpern immer nur mit einer Mascara getuscht und hab da auch schon meinen ein oder anderen Favoriten, aber meine Wimpern werden trotzdem nie so aussehen wie deine :D

    AntwortenLöschen
  5. du bist diese Woche aber auf Eyecatching Headline Trip, oder? :D Funktioniert aber bei mir zumindest definitiv :D Kannst mir gerne mal berichten ob sich das auf deine Zahlen auswirkt, interessiert mich sehr. :)

    Von oben tusche ich bisher nicht. Was auch immer für Schwung sorgt, ist das Bürstchen beim nach oben gehen leicht zu drehen. :) Für die Wimpernzange bin ich meist zu faul, aber wenn ich mir besonders Mühe gebe bei einem Look, nutze ich sie schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja irgendwie... Kreativität gepackt. Aber die ist schon wieder vorbei :D Na ja, ich meine ein gewisses + gespürt zu haben ;D

      Löschen
  6. The effect is pretty spectacular, your lashes look almost like falsies! :-) I usually just apply two quick coats of mascara, and I only coat one side, but I'm curious to see how long and full I could get my lashes to look with these tricks!

    AntwortenLöschen
  7. Meine Wimpern sind durch Seren auch ziemlich lang geworden, allerdings mangelt es mir doch etwas an Volumen :-/ Werde deine Technik auch mal ausprobieren ;) Lieben Dank für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  8. Ich nutze auch meistens zwei ^^ Zuerst die für Länge und Trennung und dann eine, die ordentlich Volumen macht. Nur vor Wimpernzangen habe ich immer noch so meinen Respekt...
    Mein Problem sind bloß meine weißblonden Wimpern. Auch wenn ich von oben und von unten und von allen erdenklichen ungelenken Positionen tusche - der Ansatz ist und bleibt weiß. Ganz klassisch mit Eyeliner sieht das sehr "edel" aus. : /

    AntwortenLöschen
  9. Das Schichten von Mascara ging bei meinen Versuchen meistens in die Hose xD Ich komm irgendwie nur mit den wuscheligen Bürsten klar. Gummibürsten kauf ich nie wieder mehr!
    Ich hab Angst vor Wimpernzangen @.@
    Deine Wimpern sind aber auch Bombe.

    AntwortenLöschen
  10. Dank Magi vor vielen Jahren -> Tidelining am oberen Wimpernkranz. Eventuell zusätzlich einen feinen Lidschattenpuderstrich zusätzlich direkt am Wimpernkranz, wenn ich keinen echten Lidstrich ziehe.
    LG Blunia

    AntwortenLöschen
  11. Guter Tipp, das Ergebnis spricht für sich. Ich benutze immer noch eine Mascara Base und ich mag eher Mascaras mit Gummibürstchen. Gerade teste ich mich durch meine ganze Wimperntuschen und entdecke wieder ein paar für mich, die ich nicht mehr so im Blick hatte. Die Maybelline Lash Sensational mag ich jedenfalls auch sehr.

    Viele liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  12. Yeah! Ich bin jetzt Profi :-) Den Trick mit den zwei Mascara hab ich schon eine Weile drauf. Nur Wimpernzangen mag ich einfach nicht. Wie du ja richtig sagst, das Ausgangsmaterial ist entscheidend und bei mir zum Glück vorhanden. Wieder mal ein herrlich guter Beitrag von dir! :-*

    AntwortenLöschen
  13. So ähnlich mache ich das auch immer! :) Allerdings tusche ich auch nicht von oben, da die Technik meine Wimpern mehr nach unten hängen lässt. Ich biege alles vom Wimpernansatz an, nach oben :)

    AntwortenLöschen
  14. Coole Anleiteung!
    Danke!
    Im Alltag reicht mir allerdings die Kombination aus Wimpernzange & eher natürlicher Mascara, da ich relativ dicht und lange Wimpern habe...

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
  15. Wow hast du tolle Wimpern! *_*
    Den Trick mit dem Von-oben-tuschen kenne ich zwar von irgendwoher, habe es aber noch nie angewendet - muss ich unbedingt morgen machen! Ich verwende eigentlich immer nur eine Mascara, muss mal gucken welche beiden ich kombinieren könnte. Das ist ein richtig toller Tipp, denn eine Mascara allein schenkt selten alles was man will, Volumen UND Länge..
    Danke für die Tipps!
    Liebe Grüße,
    Evelyne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...