Mittwoch, 27. Januar 2016

Am Mittwoch, 27. Januar 2016 Um 11:00 von Steffi in ,    13 comments
Neu und ab sofort im Handel ist das Maybelline dream Samtig Matt Creme-Gel Make-Up. Mich erreichte freundlicherweise ein Sample derselben und dazu der neue dream Blender (am Stiel ;) 
 
  Maybelline New York
Dream Samtig Matt Creme-Gel Make-Up
Erhältlich in sechs Nuancen
Ab sofort im Handel
9,95 € für 30 ml
Dream Blender erhältlich für 6,95 €


Das sagt Maybelline*:
"Samtig matt und feuchtigkeitsspendend zugleich ist dein absoluter Traum? DREAM SAMTIG MATT macht ihn zur Wirklichkeit. Denn die Make-up-Innovation vereint samtig-zarte Pigmente und ein erfrischendes Gel in einem soft-mattierenden Creme-Make-up.
Das Geheimnis?Die innovative Creme-Gel-Formel.Diese kombiniert ein soft-mattierendes Creme-Make-up mit einem erfrischenden Gel, das die Haut 12H lang mit Feuchtigkeit versorgt.Das Ergebnis: ein soft-mattiertes Finish für eine natürliche Ausstrahlung."


Die Foundation kommt in einer Tube mit Schraubverschluss. Die Öffnung ist mit einem Hygienesiegel verschlossen, so kann man direkt prüfen, ob das Produkt schon betatscht worden ist oder nicht. Zusammen mit dem dream Samtig Matt Make-Up wird der dream Blender lanciert. Dieser ist grob gesagt ein Makeup Ei auf einem Stiel. 
Prinzipiell finde ich die Idee super, so hat man mehr Bewegungsmöglichkeiten und macht sich die Finger auch nicht schmutzig. Auf der Rückseite der Verpackung befindet sich eine Anleitung wie er zu benutzen ist. Mit der Verblender-Spitze kann man zusätzlich die Regionen um Auge und Nase präzise bearbeiten.


Als erstes möchte ich die 6 verschiedenen Nuancen erwähnen, in der die Foundation heraus gegeben wird. Dabei ist nämlich auch eine sehr helle Farbe: die 01 Natural Ivory. Obwohl es in Deutschland ziemlich viele Blassnäschen gibt - wir sind hier ja schließlich keine karibische Insel! - kommen die meisten Marken nicht auf die Idee derart helle Nuancen mit in ihr Sortiment zu nehmen.
Da liegt es natürlich nahe, dass Maybelline als #prsample zur Markteinführung, welche Farbe an die deutschen Blogger schickt? Jup: 30 Sand. 

Gut, ich bin nicht die hellste Nase unter den Bloggern, aber so arg viel dunkler bin ich dann doch auch nicht. Beim Auspacken war ich also minimal enttäuscht, hatte aber aufgrund meiner aktuellen Urlaubsbräune eine gewisse Hoffnung.  



Ich muss sagen, dass ich die 30 Sand nicht so dunkel finde, wie ich zunächst befürchtet hatte. Wahrscheinlich hätte nur eine Nuance heller perfekt gepasst. Da war ich selbst ganz kurz perplex, was so ein Urlaub in der Sonne ausmachen kann ;)



Die Konsistenz ist fest, trotzdem aber cremig. In der Tat passt die Produktbezeichnung Creme-Gel Make-Up hier äußerst gut. Es fühlt sich eben cremig-gelig an :) 
Die Foundation ist ziemlich ergiebig, man braucht also nicht viel Produkt für ein natürliches Ergebnis. Die Farbe 30 Sand wirkt leicht orangestichig, das wird aber beim Einarbeiten in die Haut besser. 
Die Deckkraft würde ich als mittel einschätzen. Man kann diese gut aufbauen und mit einer Schicht mehr verstärken, ohne dass das Ergebnis fleckig wird. Ich trage meine Foundations immer mit den Händen auf, da ich so das Gefühl habe die beste Verblendung zu erreichen. Rötungen und Unebenheiten werden sehr gut abgedeckt. Bei meinen Augenringen benötige ich aber noch eine extra Schicht Concealer.

Interessant fand ich zudem das Gefühl beim Auftrag und beim Einarbeiten. Die Foundation fühlt sich tatsächlich samtig an und hinterlässt einen schön mattierten, porzellanartigen Effekt. Ich muss sagen, dass mir das sehr gut gefiel! Ein Puder könnte man sich danach fast sparen, aber da der letzte Hauch mit dem Puderpinsel für mich zur Routine geworden ist, mache ich es trotzdem :)
Die pflegende oder feuchtigkeitsspendende Wirkung kann ich bei mir nicht feststellen. Ich habe aber auch keine arg trockene oder fettige Haut, daher war beim Tragen des dream Samtig Matt Creme-Gel Make-Up eigentlich alles wie immer. Sie trocknet zumindest nicht zusätzlich aus.  



Kommen wir nun noch einmal zum Blender zurück. Er fühlt sich gut auf der Haut an und nimmt auch das Produkt gut auf. Allerdings war ich in der Anwendung dann doch enttäuscht. Er scheint die Foundation nur hin und her zu schieben anstatt einzuarbeiten. Zudem verschluckt er viel Produkt und man muss öfter nachnehmen.
Ich empfinde ihn nicht als optimal für die Foundation, denn so kann diese Ihre Vorteile nicht ausspielen. Sie ist sanft und samtig auf der Haut und verbindet sich toll mit eben dieser. Durch das mangelhafte Einarbeiten mit dem Blender, liegt sie nur oben auf und sieht unnatürlich aus. Dafür fand ich den Griff aber sehr angenehm und wie gesagt im Prinzip eine tolle Idee.


Ich habe es also zunächst mit dem Blender versucht und bin dann doch zurück zum Handauftrag gewechselt. Das mag ich persönlich einfach lieber, da ich das Gefühl habe, durch die Körperwärme der Hände verbindet sich die Foundation noch besser und natürlicher mit der Haut. Bei dem dream Satin Matt Make-Up fühlt sich der Auftrag durch dieses samtige Gefühl auch noch schön an :)
Im Ergebnis war ich positiv überrascht. Auf den Fotos wirkt die Nuance 30 Sand sogar sehr passend zu meiner Hautfarbe! Im real life - besonders im Tageslicht - ist sie aber deutlich zu dunkel. Dies war mir aber im Vorfeld bereits klar, insofern ist dies kein Kritikpunkt.


Die Deckkraft ist gut und wirkt trotzdem nicht maskenhaft. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt ja passenderweise ein schickes Pickelmal und entsprechende Rötung am Kinn. Ja, guckt da ruhig genau hin! Diese war danach komplett abgedeckt und auch meine Rötungen um die Nase sind sehr schön ausgeglichen. 
Die Foundation hat mich also - trotz falscher Farbe - positiv  überrascht. Ich mag die Konsistenz und das Finish. Zu der Haltbarkeit kann ich leider nur bedingt etwas sagen, denn ich habe sie nur für einige Stunden zu Hause getragen. In dieser Zeit (ungefähr 2 Stunden) hat sie aber nicht nachgedunkelt oder wurde fleckig/ungleichmäßig.  
Den Blender finde ich leider nicht so gut und würde dazu raten ihn im Regal zu lassen oder maximal im Kombipack (wenn er also geschenkt ist) mitzunehmen :)

Kennt ihr die Foundation? Was denkt ihr über das Ergebnis und den Blender?

Bis dahin,


 

#prsample

Kommentare:

  1. Sehr schön Review!
    Dem komischen Blender kann ich aber nichts abgewinnen. Er wirkt für mich unpraktisch.

    Die Foundation habe ich mir vor Kurzem auch gekauft. Heute gibt es auf meinem Blog auch eine Review dazu. Aber wir scheinen da ziemlich einer Meinung zu sein.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Von der Beschreibung her finde ich die Foundation sehr interessant und ich werde sie mir in der Dogerie mal genauer ansehen. Der Blender ist absolut nichts für mich, denn ich trage meine Foundation immer mit einem Stppling Brush oder Buffer Brush auf!

    xoxo Bibi F.ashionable

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe die 030 ausprobiert (und bin blasser als Du gerade) und fand sie dünn aufgetragen mit hellem Puder drüber absolut ok. Das Tragegefühl fand ich sehr angenehm udn sah gut aus im Spiegel das Ganze. Ich war so angetan, dass ich mir die hellste Nuance selber gekauft habe. So kann ich jetzt mischen. Den Blender fand ich fürs Gesicht unbrauchbar, unterm Auge war er allerdings ok. Ich konnte auch feststellen, dass man damit mehr Produkt benötigt als Ohne.

    AntwortenLöschen
  4. Bisher hat mir von Maybelline die Farbe 30 Sand immer sehr gut gepasst, aber dieses Mal ist es leider nicht der Fall. Sehr schade, aber da sie mich schon interessiert, werde ich sie mir in einer helleren Nuance kaufen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mich bisher nicht getraut sie zu öffnen, da ich davon ausgehe, dass 30 Sand mir zu dunkel sein wird... Ich verlose oder verschenke sie dann vermutlich.

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich sehr spannend an :) Vielen Dank für deine Review.
    Diesem Blender Drings kann ich allerdings auch nicht viel abgewinnen

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  7. Also die Deckkraft ist ja wirklich gut, wenn ich mir deine Bilder so ansehe! Warum aber die Nunce 30 verschickt wird, verstehe ich auch nicht so recht... lg

    AntwortenLöschen
  8. Mit solchen Stielblendern war ich auch noch nie zufrieden. Aber die Foundation hört sich toll an die muss ich mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  9. Hey :)
    Ich habe vor mir die Foundation genauer anzusehen, obwohl ich das Ergebnis bei dir jetzt nicht so besonders finde.. irgendwie wirkt sie richtig trocken und maskenhaft.
    lg Mella ♥

    AntwortenLöschen
  10. Mattierende Foundations finde ich immer spannend und das Finish auf deinem Tragebild finde ich auch sehr schön.

    AntwortenLöschen
  11. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut!
    Anschauen werde ich mir die Foundation auf jeden Fall, denn ich habe mit Maybelline Foundations meist gute Erfahrungen gemacht.
    Den Blender könnte ich mir höchstens für Concealer vorstellen.
    Danke für die schöne Review!
    Glg
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  12. Gerade heute habe ich mir diese Foundation gekauft, habe sie zufällig in der Drogerie gesehen. So ein Blender-Ding war aber nirgends im Regal zu sehen, das wäre mir aufgefallen. Ich hab die allerhellste Farbe gekauft (war positiv überrascht, dass es tatsächlich mind. 2 Nuancen gibt die heller als Cameo sind) und werd sie morgen mal zur Arbeit probetragen.
    Auf dem Handrücken ist sie schön verschmolzen mit der Haut und hat sehr natürlich gewirkt, ich hoffe, dass ich auch im Gesicht so.

    AntwortenLöschen
  13. Leider ist mir die hellste Nuance noch zu dunkel - wie üblich bei Maybelline, daher keine große Überraschung. Schade, die Foundation hätte mich interessiert nach deiner Review ...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...