Montag, 29. Februar 2016

Am Montag, 29. Februar 2016 Um 15:17 von Steffi in    8 comments
Die Blogparade High-End vs. Drogerie ging gestern zu Ende! Mit sechs anderen tollen Bloggerinnen, haben wir euch jeweils 2 Looks und/oder AMUs gezeigt und ihr durftet raten, welche Produkte wir verwendet haben. Waren es eher preisgünstige oder teure Marken? 



Hier sind alle Teilnehmerinnen:
Mehr als raten war das in den meisten Fällen auch gar nicht: alle Looks sind wunderbar geworden. Denn es kommt natürlich nicht nur auf die Produkte an, sondern auch auf Werkzeug und Fähigkeiten. Auch der 60€ Dior Lidschatten sieht nicht gut aus, wen man ihn nur einmal quer mit dem Finger übers Lid streicht...  Wobei einem gute Produkte natürlich schon sehr viel Arbeit abnehmen und vieles auch von alleine machen. 
Allerdings hängt die Qualität nicht immer unbedingt vom Preis ab. Unsere deutschen Drogerie Marken sind in den letzten Jahren deutlich besser geworden. Nicht nur von der Qualität, sondern auch vom allgemeinen Markenauftritt, der Haptik und vom Image.  Wenn ich an das Essence oder Manhattan Regal von vor 12 Jahren denke... oh wei. Kein Wunder also, dass sich die Denkweise etabliert hat, dass Drogerie Marken durchweg schlecht bzw. nicht so gut sind wie Parfümerie Marken. 



Die Intention dieser Blogparade war es nicht unbedingt zu beweisen, dass es Drogerie Marken mit den höher preisigen Kollegen aufnehmen könne... aber ich denke, das ist genau das, was eigentlich von dieser Woche hängen bleibt. Ich hätte bei keinem Look von uns sechs Bloggern überzeugt sagen können, mit welchen Produkten es geschminkt wurde. Insofern haben wir gezeigt, dass man mit der richtigen Technik, Werkzeug und Fähigkeiten und natürlich den immer besser werdenden Drogerie Produkten, auch überzeugende Ergebnisse erzielen kann. 

Aber nun kommen wir endlich zu meiner Auflösung. Ich habe es euch auch nicht unbedingt leicht gemacht, den ich habe "normale" Alltagsfarben gewählt und keine extravaganten Looks geschminkt. Schaut euch die beiden AMUs noch einmal kurz an und überlegt, welches High End und welches Drogerie sein könnte :)


Im ersten AMU sind die Lidschatten etwas feiner und verblenden sich nahezu perfekt miteinander. Der Lidstrich ist feiner und dünner. Nur die Mascara ist eigentlich nicht sonderlich spannend. Das zweite AMU hat sehr strahlende, schimmernde Lidschatten. Sie verblenden sich sehr gut miteinander, jedoch nicht unbedingt perfekt. Die Mascara bringt eine tolle Trennung und Volumen. Der Lidstrich ist pigmentiert, aber eher breit. Dies könnte aber natürlich auch Absicht sein. 



Mit geschlossenen Augen sehe ich kaum qualitative Unterschiede, die noch nicht erwähnt wurden. Wieder finde ich die Lidschatten im ersten AMU feiner und schöner im Übergang. Jedoch nur sehr minimal. Das zweite AMU hat schöne, strahlende Farben. Nun kommen wir aber zum spannenden Teil! Die Produktlisten.

Das erste AMU wurde mit folgenden Produkten geschminkt:


  • Benefit Erase Paste
  • Artdeco Base
  • MAC All that Glitters auf dem beweglichen Lid 
  • MAC Sumptuous Olive im äusseren V 
  • MAC Club oberhalb der Lidfalte und am unteren Wimperkranz
  • MAC Smut in der Lidfalte und am unteren Wimpernkranz
  • Shiseido Augen Luminizing Satin Eye Color Trio (LE) hellster Ton im Innenwinkel
  • Shiseido Full Lash Volume Mascara
  • Misslyn Eyelinerpen 
Um das einmal von der finanziellen Seite aus zu betrachten: Ein MAC Lidschatten kostet 19€, für das AMU habe ich vier davon verwendet. Dazu kommt der Highlighter aus dem Shiseido Trio, welches 43€ kostet.  Also ist das Auge allein an Lidschatten bereits 119€ wert. Dazu kommt die Shiseido Mascara für knapp 30€ und der Eyelinerpen für vergleichsweise schmale 6€. Da sind wir schon bei 155€. Wenn wir nun noch den Concealer von Benefit (30€) und die Artdeco Base (7€) dazu nehmen, habe ich für das AMU Produkte im Wert von 192€ benötigt.

Folgende Produkte habe ich für das zweite AMU benutzt:



  • Manhattan 2 in 1 Concealer & Fixing Powder
  • Manhattan Eyeshadow Base
  • Manhattan Intense Effect Eyeshadow in Latte me too. Den goldenen Ton auf dem beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz. Den hellen Ton im Innenwinkel
  • Manhattan Intense Effect Eyeshadow in Peach Party. Den dunklen Ton überhalb der Lidfalte.
  • Manhattan Multi Effect Eyeshadow in After Dark im äußeren V und am unteren Wimpernkranz (leider im Bild vergessen - Shame on me!)
  • Trend it ip Eyelinerpen in Schwarz
  • Manhattan Supercurler Mascara
Und nun machen wir auch hier noch schnell das Rechen-Spiel. Wobei es hier im Grunde fast schon unfair ist, denn ich habe deutlich weniger Lidschatten benutzt. Eben aus dem Grund, der oben bereits angedeutet wurde: Die MAC Lidschatten lassen sich wunderbar miteinander verblenden, ohne dabei ihre Farbe zu verlieren. Bei Manhatten, Catrice, Essence usw. Lidschatten habe ich immer das Problem, dass ich beim Verblenden am Auge nur noch eine Farbe habe und der Rest sich irgendwo verliert. 

Der Manhattan Concealer schlägt mit 6€ zu Buche und ist damit - neben der Supercurler Mascara (7€) - fast das teuerste Produkt. Es folgt die Manhattan Base (4,50€) und zwei der Intense Effect Eyeshadows für jeweils 4€. Der Multi Effect Lidschatten kommt ebenfalls mit 4€ daher. Der trend it up Eyelinerpen ist für 4€ zu haben. Somit wären wir bereits mit Produkten im Wert 33,50€ fertig geworden.

Jetzt haben wir hier natürlich einen riesen Unterschied. 33,50€ zu 192€ ist durchaus mal ein Wort. Die Frage, die sich nun quasi aufdrängt: Sind es die teuren Produkte wert? Stichwort: Preis-/Leistungsverhältnis.


Man könnte jetzt natürlich erstmal damit anfangen, wie man High End überhaupt definiert und wohin die ganzen Indie-Marken eingeordnet werden, die ja auch nicht immer sonderlich günstig sind. Definiere ich es mit einem bestimmten Preis oder mit einer Marke oder mit der Verfügbarkeit des Produktes... oder, oder. 
Für mich habe ich einfachheitshalber festgelegt, dass ich alles, das ich nicht in einem Drogerie Markt bekomme, High-End ist. Dazu zählt dann zum Beispiel auch die Lidschatten-Base von Artdeco, die es bekanntlich nur in Parfümerien gibt. Wobei ich diese Marke eher nicht High-End nennen würde... und zack! sind wir wieder bei der Diskussion, wie, warum und überhaupt. Daher möchte ich das Thema hier jetzt gar nicht weiter ausführen.


Ich bin niemand, der aus Überzeugung nur High End oder Drogerie Produkte kauft. Der Preis und die Marke sind für mich nur bedingt kauf entscheidend. Es kommt mir persönlich mehr auf die Qualität des Produktes an und diese rechtfertigt dann letzen Endes den Kauf. Und da stehen viele günstige Marken sehr gut da! 

Im hochpreisigem Sortiment habe ich vor allem gute Erfahrungen mit Teint- und Augenprodukten gemacht. Im aktuellen Beispiel der beiden obigen AMUs war das Schminken mit den MAC Lidschatten angenehmer. Sie verblenden sich einfacher, man muss nicht viel schichten, sie bleiben den ganzen Tag erhalten und sind dabei farbecht. Bei Drogerie Lidschatten habe ich den Eindruck mehr schichten zu müssen und dass die Verblendung viel mehr Arbeit benötigt. Das Ergebnis allerdings ist ebenfalls absolut überzeugend. Mascara finde ich sehr viele, sehr gute in der Drogerie. Da würde ich persönlich einfach nicht tief in die Tasche greifen, wenn ich weiß, dass ich mit der 7 oder 10€ Mascara bereits einen schönen Augenaufschlag erreiche. Auch Teint Produkte nutze ich lieber von High End Marken, da mich die Ergebnisse eher überzeugen. 

Aber sieht man dem Look an, ob er nun mit günstigen oder teuren Produkten geschminkt wurde? Ich denke nicht. Vor allem dann nicht, wenn man geübter im Schminken ist... im Endeffekt ist eine eine Sache des Könnens und der persönlichen Vorlieben. 
Und auch wenn ihr unter den Kommentaren oft richtig lag, so war die Spanne doch sehr knapp. Zumeist war es 50/50 oder leicht abweichend in eine Richtung. 

Wie fandet ihr die Woche und was denkt ihr über den High-End vs. Drogerie Gedanken?  

Bis dahin,


Kommentare:

  1. Um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht mehr was ich bei dir getippt habe?! Ich glaube ich habe beim ersten AMu auf Drogerie getippt, als dann aber das zweite online ging war ich mir fast sicher dass ich falsch lag :) Aus den gleichen Gründen die du oben beschrieben hast. Aber ich teile deine Meinung vollkommen! Man sieht es den Makeups auf keinen Fall an ob sie mit Drogerie- oder Highend Produkten geschminkt wurden. In beiden Sparten gibt es super Produkte als auch schwarze Schafe und wie du schon sagst kommt es auch ganz stark auf die Tools und die eigenen Fähigkeiten an. Wenn man nicht weiß, wie man mit einem Lidschatten umzugehen hat oder die falschen Werkzeuge benutzt bringt auch das noch so teuerste Produkt nichts. Ich fand die Blogparade auf jeden Fall total spannend!

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Yeahhh.... Da bin ich bei beiden AMUs richtig gelegen

    xoxo Bibi F.ashionable

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Verblenden bei Drogerie-Lidschatten kommt mir ziemlich bekannt vor - allerdings können sich beider Ergebnisse bei dir wirklich sehen lassen! :)

    Bezüglich deiner Einordnung von Artdeco zu High-End: Zumindest bei mir steht eine relativ große Theke im Müller ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das waren zwei wirklich tolle Looks und es war gar nicht leicht, sich zu entscheiden. Ich habe die Einstellung, dass man Makeup nicht nach dem Preis einschätzen darf und liebe es, mir die Perlen beider Welten "rauszupicken" :)

    AntwortenLöschen
  5. juhu, bei deinen Looks lag ich sogar mal richtig. :D Tatsächlich, weil mir die Lidschatten in Look 1 feiner vorkamen.
    Für mich sind Artdeco und Misslyn übrigens Drogeriemarken, weil ich Müller auch als Drogerie ansehe. :D Wobei man sich darüber tatsächlich schon wieder ein wenig streiten kann, denn sie haben ja eine gute Mischung aus Drogerie und Parfümerie Sortiment. ;)
    Bei uns steht die Misslyn Theke neben der essence Theke und gerade im Make Up Bereich führt zumindest unser kleiner Müller auch nur Drogeriemarken. Aber da gibt es ja auch durchaus Müller Filialen, wo das deutlich anders aussieht. :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand diese Blogparade *sehr* interessiert. Ihr Mädels habt es wirklich alle voll drauf und es war verflucht schwer herauszufinden. Ich besitze sowohl Drogerie wie auch High End Produkte und habe für mich festgestellt, dass der Unterschied nur in manchen Bereichen wirklich wahrnehmbar ist. Die Drogeriekosmetik hat sich echt gemacht! Trotzdem sind meine High End Produkte meine kleinen unersetzlichen Schätzchen :D
    Für mich ist High End übrigens alles so ab ca. 15-20€ pro Produkt, bzw. eher der Preisbereich von MAC, Urban Decay usw. Artdeco und IsaDora jetzt weniger, auch wenn es da ein paar teurere Produkte gibt.

    AntwortenLöschen
  7. Die Blogparade hat echt Spaß gemacht! Bei einigen Produkten merkt man schon, dass es Drogerie ist, aber andererseits wurde ich auch schon häufig von High End Produkten enttäuscht, das tat dann wegen dem Preis natürlich besonders weh. Bei den Looks konnte ich allerdings bei keinem der Mädels sagen, welcher Look mit was geschminkt wurde, da man natürlich noch berücksichtigen muss, dass alle sehr geübt sind ;) So kann man etwas schlechtere Produkte noch retten, weil man weiß, wie man damit umgehen muss. Aber ich denke nicht, dass jemand mit einem schlechten Produkt geschminkt hat, also waren wohl nur die Besten im Rennen, was das Raten eigentlich so gut wie unmöglich macht :D

    AntwortenLöschen
  8. Hm. Komischerweise habe ich grade mit MAC Sumptuous Olive Probleme in der Verwendung und denke, dass ich ihn deshalb verkaufen werde. Sumptuous Olive wird nie so wie ich es möchte. Entweder ich sehe gar kein grüngold oder ich bekomme ihn nicht wirklich verblendet.
    Highend ist für mich leider keine Garantie, dass die Produkte wirklich besser sind. Ich fände es toll, wenn es so wäre. Grade bei Foundations z. B. ist es nicht der Fall. Und der Ärger ist größer, wenn man 30€ und mehr bezahlt hat und die Foundation sich dann während des Tages auflöst.
    Ich versuche immer Produkte vor dem Kauf zu testen um dann entscheiden zu können, ob das Produkt für mich den Zweck erfüllt, oder nicht.
    LG Blunia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...