Follow:
Beauty, Tutorial

Der Trick für natürlich schöne Foundation…

Nachdem ich euch in der letzen Woche das neue Maybelline dream Satin Matt Creme-Gel Make-Up vorgestellt habe, möchte ich euch gerne noch meine „normale“ Foundation Routine vorstellen. Obwohl auch ich Pinsel und Beauty Blender zu Hause habe, so bin ich immer noch ein Fan vom Auftrag mit den Händen. Zudem mische ich meine Foundations gerne! Und zwar mit Seren oder Cremes. Meine Lieblings-Kombinationen und warum ich diese Variante so gerne habe, zeige ich euch jetzt.

Zum
einen setzen wir erst mal voraus, dass wir uns vor dem Auftrag von
Produkten im Gesicht die Hände gewaschen haben 🙂 Denn, wenn man sich im
Gesicht rumfummelt, sollten die Hände einfach sauber sein. Im Idealfall
fasst man sich über den Tag hinweg sowieso nicht ins Gesicht. Aber hey, wer
macht das schon? Ich versuche mir seit gefühlten Ewigkeiten
abzugewöhnen mein Kinn auf den Händen abzustützen – hach ja…

Im
ersten Schritt wähle ich eine Foundation aus. Meine beiden Favoriten
sind zur Zeit das Manhattan Endless Perfection Make-Up – wenn ich eine
etwas stärkere Deckung erreichen möchte – und das Sleek be beautiful Blemish Balm – wenn es sehr natürlich sein soll.
Beide Produkte mag
ich sehr gerne und kann sie anstandslos empfehlen. Besonders das
Manhattan Make-Up finde ich für den schlanken Preis ziemlich überzeugend
(um 6€).

Ich mische also gerne meine Foundations mit Seren oder
Cremes
. Dies hat zum einen den Vorteil, dass die Foundation an sich
etwas un-deckender wird bzw. etwas feiner wird. Make-Up Ränder oder
ein fleckiges Ergebnis sind so quasi fast nicht mehr möglich. Auch gut geeignet, wenn die Farbe des Make-Ups etwas zu dunkel ist. 
Dadurch,
dass sich Seren oder Cremes ohnehin schon gut mit der Haut verbinden,
nehmen sie die Foundation gleich mit und das Ergebnis wird für meinen
Geschmack immer perfekt natürlich. Ein maskenhaftes oder cakiges Gesicht
möchte ich nämlich persönlich nicht.

Zum anderen hat man zusätzlich
zur Deckkraft der Foundation auch noch die Besonderheiten des jeweiligen
Serums oder der Creme. Am liebsten nehme ich dann solche Produkte, die
einen Lightning oder Brightening Effekt haben. Das Babor Illuminating
Serum
(hier nur als Probe) bringt ein leichtes verfeinerndes und
strahlendes Finish. Dadurch wird die Foundation sehr stark flüssig und
lässt sich schön auftragen und perfekt in die Haut blenden. Dies nutze
ich eigentlich am häufigsten. Dann nehme ich noch gerne Tagescremes wie
zum Beispiel die Eucerin AQUAporin ACTIVE Feuchtigkeitspflege. Das
bringt neben dem extra an Feuchtigkeit, auch noch eine tolle cremige
Konsistenz in die Foundation.

Ich mische immer einen Klecks
Foundation und etwas des Serums/der Creme auf dem Handrücken. Verquirle
es dort und trage es dann wie eine Creme im Gesicht auf. Eine hohe
Deckkraft ist dadurch selbstverständlich nicht mehr gegeben. Dafür nutze
ich dann noch Concealer unter den Augen oder punktuell dort, wo ich hin
brauche.

Das Ergebnis lässt sehr viel von
der natürlichen Hautstruktur durch, ebnet aber trotzdem das Gesicht,
gleicht Rötungen aus und man sieht einfach bedeutend gepflegter und
frischer
aus. Ohne  dass man sofort sieht, dass man Foundation trägt.
Für mich die liebste Methode, die ich auch gerne weiter durchführen
werde mit verschiedenen Produkten. Im Übrigen trage ich zuvor in meiner
ganz normalen morgendlichen Routine meine Tagescreme auf. Danach folgt
erst die Foundation plus den Zusatz.

Das ist also mein Tipp für perfekte, natürlich
Foundation ohne Ränder oder Flecken. Ich finde es für mich sehr passend, weil ich ohnehin keine besonders hohe Deckkraft möchte. Ich mag es, wenn man noch etwas Leben im Gesicht hat 😀 

Kennt ihr den Trick schon? Habt ihr das schon mal probiert?

Bis dahin,

Wenn es dir gefällt, teile es
Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

Lass mir doch ein Kommentar da!

CommentLuv badge

10 Comments

  • Reply Lena Schnittker

    Ab und zu mache ich das auch, vor allem mit Produkten, die mir ein wenig zu dunkel sind. Denn aufhellen tut das Mischen dann ja auch. Lg

    3. Februar 2016 at 10:23
  • Reply Lena Schnittker

    Ab und zu mache ich das auch, vor allem mit Produkten, die mir ein wenig zu dunkel sind. Denn aufhellen tut das Mischen dann ja auch. Lg

    3. Februar 2016 at 10:23
  • Reply Lisa K

    Ein toller Tipp. Ich nehm gerne BB Cream, die geht so auch super und ist total natürlich, aber ich hab auch noch ungeliebe Foundatino daheim, jetzt weiß ich was ich damit mache 🙂

    3. Februar 2016 at 10:32
  • Reply WasserMilchHonig

    Entweder nehme ich die CC Cream von Clinique oder die Serum Foundation von Bobbi Brown – die verleiht wirklich einen natürlichen Teint…… Ich verwende gerne den Beautyblender

    Liebste Grüße
    Marina

    3. Februar 2016 at 11:09
  • Reply Sarit LovesLife

    Mir wäre das glaube ich nicht deckend genug. Ich mag zwar auch keine komplette Abdeckung, aber schon eine mittlere Deckkraft. Aber auch ich benutze zum Auftragen am liebsten meine Finger. Meine liebste Foundation ist die Dior Nude Foudation. Sie hat eine mittlere Deckkraft, sieht dennoch nicht unnatürlich aus und macht einen schönen, ebenmäßigen Teint. Bei Bedarf kann man die Deckkraft auch ein wenig erhöhen, wenn man schichtet. Ich trage sie nun in der T-Zone deckend auf und verblende zu den Wangen hin.

    3. Februar 2016 at 11:58
  • Reply Colli Stars

    Ich mach das genau so!
    Mein Make up mische ich mit meiner Tagescreme, so kann man sie besser austragen und man hat seine eigene BB Cream gemacht 🙂
    Toller Tipp!!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    3. Februar 2016 at 14:08
  • Reply BeautyChemCam

    Mein Motto ist da ganz oder gar nicht. 😀 Im normalen Leben trage ich gar kein Makeup, vielleicht ein bisschen Maskara. Ich finde, wenn ich nichts abdecke, muss ich meine Haut auch nicht mit Produkt belasten. 🙂

    3. Februar 2016 at 16:15
  • Reply Lila

    Ich habe es schon mehrmals probiert, aber es funktioniert mit meinen Produkten nicht. Ich nutze Gesichtspflege mit viel Mandelöl und ölhaltige Foundation mit entsprechend viel Silikon. Die Texturen mischen sich so ungünstig, dass ich Streifen ins Gesicht ziehe, die später umso sichtbarer werden. Bei manchen Cremes trocknet die Foundation gar nicht erst an… Ich versuche deswegen von vornerein halbdeckende Foundation oder BB Cream zu kaufen. Bei Lisa Elridge habe ich die selbe Taktik mit Concealer und Augencreme gesehen, aber auch das geht mit stark deckender Camouflage nicht gut.

    3. Februar 2016 at 21:01
  • Reply Mrs. Melting-Pot

    Ich mache das zu 90% auch so, Ausnahmen mache ich nur, wenn ich starke Rötungen habe. Kann deinen Ausführungen nur zustimmen!

    4. Februar 2016 at 18:58
  • Reply Maya Visagistin

    ich habe nur wenige Fundation, bei denen das auch gut klappt. oft werden die dann einfach zu hell für mich 🙂

    17. Februar 2016 at 8:52