Follow:
Beauty, Review

How to Contour! Das neue Manhattan Contouring Kit im Test…

Contouring ist ja seit einigen Jahren das große Thema. Man kommt kaum mehr darum herum, gerade bei Instagram und jetzt auch immer mehr in anderen digitalen Formaten. Daher gibt es auch einige Produkte auf dem Markt und Manhattan wagt sich in diesem Jahr auch an ein entsprechendes Kit! 
Ich habe mich sehr über die Zusendung gefreut, da ich die News doch recht spannend fand. Ein gutes, günstiges Contouring Kit in der Drogerie hat einfach immer was 😉 Und alle benötigten Produkte in einer Palette finde ich auch immer praktisch, als mit drei Pöttchen zu hantieren. Daher schauen wir uns das neue Manhattan Contouring Kit heute einmal an.

Das Design gefällt mir schon mal wirklich gut. Die schmale Verpackung hat genau die richtige Größe, um gut mit dem Pinsel hinein zu kommen. Zudem ist der Deckel durchsichtig und beschriftet mit den einzelnen Schritten und Produkten. Auf der Rückseite gibt es eine detaillierte Anleitung und Grafik, wo was hin gehört. Finde ich sehr hilfreich!

Ich beschäftige mich zwar mit Contouring, aber ein Profi bin ich wirklich nicht. Daher finde ich gerade für noch unbefangenere Schminkerinnen solche Erklärungen immer sehr schön. 

Das
Contouring Kit ist in zwei unterschiedlichen Nuancen erhältlich: 

  • 01 St Tropez Glow für helle bis mittlere Haut mit kühlem Hautton, blaue/lila Venen
  • 02 Summer in Barbados für mittlere bis dunkle Haut mit warmen Unterton, grüne/oliv Venen
  • neutrale Untertöne mit
    blau-grünen Venen können beide Nuancen verwenden

Ich habe die Farbe 02 bekommen, obwohl ich mich persönlich jetzt nicht zu mittel bis dunkel eingeordnet hätte. Allerdings fand ich das Kit dann aufgetragen doch gar nicht so unpassend.

Die drei Produkte innerhalb des Sets sind mit Schimmer versehen, auch der Bronzer. Da sind sie aber sehr fein, sodass es eigentlich kaum auffällt. Dafür hat das Blush einen ganz tollen goldenen Schimmer und erinnert mich sehr an Sleek Rose Gold und an NARS Orgasm. Wirklich tolle Farbe, hätte ich auch einzeln genommen 🙂 
EDIT: Gibt es einzeln! Dank eines Twitter-Hinweises, weiß ich sogar die Farbnummer: Manhattan powder Rouge (34L). Ist das Internet nicht awesome? 😉

Manhattan Contouring Kit 
Zwei Nuancen: 01 St Tropez Glow und 02 Summer in Barbados
Preis: 7,49 €

Ausprobiert habe ich das Produkt nach der Anleitung auf dem Rücken der Verpackung. Dem klassischen Contouring folgend, platziert man Bronzer überall dort hin, wo etwas zurückgenommen werden soll – man kreiert also Schatten. Dies tut man an der Stirn entlang, unter den Wangenknochen, am Kinn und an den Seiten der Nase. So verschmälert und definiert man sein Gesicht.
Um im wahrsten Sinne des Wortes Highlighs zu setzen, kommt ein hellerer Schimmerpuder zum Einsatz, welcher nun Stellen hervorhebt. Ein Dreieck auf der Stirn zwischen den Augen, die Haut unter den Augenbrauen, der Nasenrücken, Amorbogen und Wangenknochen.

So soll es also platziert werden und das Ergebnis sieht dann folgendermaßen aus.

Nur Bronzer und Highlighter

Bronzer, Highlighter und Blush

Bronzer, Highlighter und Blush

Verblenden, verblenden, verblenden. Beim Contouring ist viel Pinselarbeit notwendig! 
Im direkten Vergleich: Im ersten Foto nur mit Foundation und im zweiten mit dem vollständigen Kontur-Produkten. Man sieht schon einen schönen Unterschied und ich finde, man sieht frischer und lebendiger aus.
 



Der enthaltene Highlighter konnte mich allerdings nicht wirklich überzeugen. Er ist sehr dezent und verliert sich im  Laufe des Tages. Man sieht ihn auf den Fotos finde ich recht deutlich, was daran liegt, dass ich ihn sehr dick aufgetragen habe. 
Den Bronzer finde ich recht gut, er lässt sich fleckenfrei auftragen, schön verblenden und der leichte Schimmer im Pöttchen verfliegt (zum Glück) beim Auftrag. Ich empfand ihn bei mir aber doch einen Ticken zu Orange, da werde ich mir doch beim nächsten DM Besuch einmal die andere Farbvariante des Kits anschauen…
Dafür bin ich ganz verliebt in das Blush! Es zaubert diesen leichten rosigen, rötlichen Farbeffekt zusammen mit dem goldenen Schimmer – eine tolle sommerliche Kombination! 

Fazit
Auch wenn ich nur selten komplettes Contouring betreibe, so nutze ich doch eigentlich immer Bronzer an den Wangenknochen und an den Schläfen. Das sieht einfach frischer und aktuell auch sommerlicher aus. Highlighter nutze ich eigentlich nur auf den Wangenknochen und nie auf Nase oder Stirn. Das finde ich im normalen Alltag einfach too much. Ein schönes Blush ist natürlich eh immer ein Muss 🙂

Insofern mag ich das Manhattan Set wirklich gerne, da ein guter Bronzer und ein wirklich sehr, sehr schönes Blush enthalten ist. Gut, der Highlighter ist kein Highlight… aber er sorgt doch für ein wenig Schimmer, wenn man ihn dick und punktuell aufträgt. Aber wenn man sowieso kein Highlighter-Fan ist, dann kann man den leichten Schimmer auch nur unter den Augenbrauen und im Augeninnenwinkel tragen. Da macht sich feiner Schimmer immer gut! 

Für knapp 8€ finde ich das Produkt für Manhattan-Verhältnisse zwar leicht über dem Durchschnittspreis… aber wenn man bedenkt, dass man dafür drei Produkte bekommen (also jeweils knapp 2,60€ für eines), dann relativiert sich das meiner Meinung nach. Daher lege ich euch das Set ans Herz, wenn ihr mindestens zwei Produkte davon braucht und auch nutzt. Wer nur das Blush möchte, muss das mit seinem Geldbeutel selber ausmachen 🙂

Betreibt ihr Contouring im Alltag? Wie findet ihr das Set?

Bis dahin,

Wenn es dir gefällt, teile es
Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

Lass mir doch ein Kommentar da!

CommentLuv badge

12 Comments

  • Reply Melanie

    Das sieht interessant aus! Ich suche schon lange ein Bronzer der zu mir passt und da kuck ich doch mal, ob das was für mich ist

    Liebe Grüße

    8. Juni 2016 at 14:57
  • Reply Jasmin

    Dank Deines Beitrags weiß ich jetzt, dass ich einen neutralen Unterton habe. Venenfarbe sei Dank. 😀

    Ich habe die Kits gestern im DM gesehen und für meeehh befunden. Der enthaltene Blush ist sehr schön. Da ich aber sowohl Rose Gold von Sleek (übrigens in dem Contour-Kit "fair") als auch den besagten Decret Lovers von Manhattan besitze, brauche ich den nicht.

    Allerdings hat mein Swatch gerade ergeben, dass sich der 34L schon sehr von dem Blush im Kit unterscheidet. 34L (Secret Lovers) ist krümeliger, der Blush in dem Kit (nach meinem Swatch gestern) geschmeidiger und noch schimmernder. Aber auf den Wangen nehmen sich wahrscheinlich beide nichts.^^

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    8. Juni 2016 at 15:18
  • Reply Bloggerhearts

    Ich hab es mir auch schon in der Drogerie gesehen. So richtig überzeugen kann es mich aber nicht. Vorallem weil ich meistens keinen Blush mehr brauche, davon habe ich schon mehr als genug. Highligter und Kontur im Set hätte mir gereicht. Mal sehen, vielleicht swatche ich sie trotzdem mal. Danke für deinen Beitrag.
    Liebe Grüße
    Marina von bloggerhearts.de

    8. Juni 2016 at 18:24
  • Reply Dani

    Danke für deine Mühe/Beitrag. Ich habe die Kits gekauft und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden 🙂

    8. Juni 2016 at 20:50
  • Reply shalely

    Ich konturiere meistens nur die Wangen und manchmal noch die Schläfen. Die Sets von Manhattan gefallen mir. Etwas schade finde ich, dass der Bronzer auch Schimmer enthält. Da mag ich es lieber total matt.

    8. Juni 2016 at 23:34
    • Reply Steffi

      Dito, ich eigentlich auch. Deswegen war ich ganz froh, dass sich der Schimmer bei dem Bronzer beim Blenden quasi ganz verabschiedet.

      9. Juni 2016 at 11:01
  • Reply Lisa von TBI

    Ich konturiere eigentlich täglich, außer ich gehe ohne Makeup aus dem Haus. Vor allem die Wangen und am Haaransatz kommt das Konturpuder zum Einsatz und mit einem kleineren Pinsel dann unter der Unterlippe für mehr Fülle und um die Nasenspitze, damit die etwa kleiner wirkt. Finde es ein wenig Schade, dass der Bronzer in dem Kit nicht so aschig ist (wie z.B. der von Catrice), das würde mir besser gefallen, jetzt im kommenden Sommer ist das aber sicher tragbar. Nur für die Kontur an der Nase auf deinem Foto, finde ich ihn dann doch zu orange. Aber auf den Wangen völlig in Ordnung 🙂

    9. Juni 2016 at 7:41
    • Reply Steffi

      Toll, da bist du ja richtig dabei! Mir eichen meist nur die Wangenknochen 🙂 Aber ja, du hast Recht, der Bronzer ist für mich einen Tick zu warm. Auf den Wangen ok, aber die Nase… das mache ich ja eigentlich auch nie.

      9. Juni 2016 at 11:00
  • Reply Hana Mond

    Ich fand das hellere Kit gut, da ist der Bronzer auch etwas kühler. Leider ist der Highlighter für mich viel zu dunkel (und ich bin schon gebräunt) – heller als die Haut sollte er ja schon sein 😉 Da ich solche Kits nur für die Kulturtasche interessant finde, um da eben nur 1 statt 3 Produkte mitzuschleppen, mag ich da keine überflüssigen Dinge drin haben – daher kein Kit für mich. Schade, das Blush beim helleren Set fand ich nämlich auch total schön …

    9. Juni 2016 at 8:29
    • Reply Steffi

      Für die Handtasche sehe ich dafür das Kit gar nicht 😛 Das schleppe ich nicht mit… auf Reisen und auch für daheim finde ich es schon prakitsch! Uh dass der Highlighter zu hell ist, ist ja auch mal was. Sowas kenne ich helles Häutchen gar nicht 🙂 Aber die Blushes soll es wohl auch einzeln geben, vielleicht dann mal durch Manhattan Regal swatchen 😉

      9. Juni 2016 at 10:59
  • Reply Lila

    Eigentlich gefällt mir die Idee von Kits ganz gut… würde ich nur endlich ein Kit finden, das zu mir passt. Bei beiden Kits war mir der Highlighter zu hell – Der Bronzer von diesem Kit hat gepasst – Die Rouges haben sich beide mit meinem Hautunterton gebissen. Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich mir das Kit aufgrund des Bronzers kaufe, aber ne. Statt dessen habe ich bei Artdeco ein gutes Contouring Puder gefunden, das weder zu aschig noch zu gelb ist. Die Suche nach einem Highlighter wird wohl noch ewig andauern, weil ich ein neutrales aber helles rosa-gold benötige, das ich noch nicht einmal im High End Bereich finde. Irgendwie sind alle Highlighter silber-weiß, champagnerfarben oder gold… Aktuell behelfe ich mir mit einem Manhattan Lidschatten xD

    Übrigens benutze ich solche Produkte nur an den Wangen und Schläfen. Theoretisch würde ich mir die T-Zone auch Highlighten aber sie ist dafür einfach zu trocken und wird sogar bei der Foundation Routine häufig ausgelassen.

    Deinen Look find ich aber richtig gut! Der Highlighter ist wesentlich dezenter als erwartet. Ich sehe ihn irgendwie nur an der Stirn.

    12. Juni 2016 at 14:04
  • Reply Charity Angelique

    Ich bin ziemlich blass, hab aber trotzdem eher einen warmen Unterton. Das Set ist also wohl nichts für mich, aber einzeln wird der Blush auf jeden Fall einziehen!

    19. Juni 2016 at 8:34