Follow:
Beauty, Review

Misslyn Clubbing Kollektion: Drama Queen Kajals und Lipsticks…

Seit Ende Oktober ist die limitierte Clubbing Kollektion von Misslyn auf dem Markt. Daher stelle ich euch heute 5 Produkte daraus vor.

„Die neue „Clubbing“-Kollektion von Misslyn ist inspiriert von den besten Clubs und Partys der Stadt! Für die gewisse Portion Drama und den perfekten Lidstrich sorgt der neue Drama Queen Kajal. Der Effect Top Coat mit Sternchenpartikeln macht dich zum Star auf der Tanzfläche! Party All Night Long!“

Clubbing – Girls just wanna have fun -limitierte Kollektion
Ab Ende Oktober 2015 bei Karstadt, Galeria Kaufhof, Müller, Pieper und weiteren führenden Parfümerien erhältlich
Preise: Perfect Match Eyeshadow 4,99€ 
Drama Queen Kajal 4,99€
Lipstick 6,95€
Nail Polish 3,99€ 

Bild: www.misslyn.de

In dieser Kollektion sprachen mich sofort die Kajal- und die Lippenstifte an. Ich liebe farbige Lidstriche und freue mich immer, wenn Marken eine schöne Auswahl auf den Markt bringen. Daher durfte ich drei der Drama Queen Kajals und die beiden Lippenstifte testen.

Beginnen wir mit den drei Drama Queen Kajals, da ich hier am gespanntesten war. Er hat eine breite, runde Stiftform, die zum Ende spitz zu läuft. Sie liegen dadurch ganz gut in der Hand, sind auch nicht zu breit oder schwer. 
Die Kajalmiene ist ebenfalls eher breit und ziemlich groß. Ich fand aber durch die Spitze war der Auftrag am Lid gut machbar. 

Die Konsistenz ist sehr cremig, wodurch das Produkt perfekt über die Haut gleitet, aber natürlich auch nicht wischfest ist. Dadurch kann man sie auf dem beweglichen Lid gut zum smudgen nehmen, zB alleine oder als Base für rauchige Smokey Eyes. Laut Misslyn ist der Kajal „selbstspitzend und
nutzt sich während des Auftragens gleichmäßig ab.“

Die Stifte lassen sich nicht weiter herausdrehen, das Sichtbare ist also das komplette Produkt.

Ich mag die drei Farben unheimlich gerne, sie sind stark pigmentiert und sind deutlich auf der Haut zu sehen. Man kann sie als Lidstrich oder auf der Wasserlinie tragen. Auch als farbige Base sind sie durch ihre Cremigkeit wie gesagt gut geeignet. Auf der Wasserlinie haben die Stifte bei mir lange gehalten. 

Im folgenden AMU trage ich die Nr.48 – ein schimmriges Kupfer – sowohl als Lidstrich als auch auf der unteren Wasserlinie. Mit meiner Augenform ist das prinzipiell überhaupt kein Problem, dass der Kajal nicht wischfest ist. Bei mir kommt da ja nichts dran! Aber ich weiß durchaus, dass eine Augenform mit Schlupflidern oder einem kleineren beweglichen Lid sofort den Lidstrich verwischen würde. Dafür kann man sie aber gut und problemlos auf der Wasserlinie tragen!

Ich bin kajal-technisch also zwiegespalten. Einerseits mag ich die Farbauswahl und das Erscheinungsbild auf dem Auge, andererseits ist die Konsistenz schon schwierig.

In der Kollektion enthalten sind zudem zwei Lippenstifte.

Die Farbwahl ist auch hier sehr schön: Ein lila-stichiger Beerenton (Nr. 143) und ein Braun-Rot mit leichtem Schimmer (Nr. 232). Der letztgenannte Schimmer hätte mich ja fast abgeschreckt, da ich das überhaupt nicht an mir mag. Allerdings ist dieser hier fein und glitzert überhaupt nicht. Eigentlich merkt man den Effekt gar nicht so richtig, außer dass er das Licht etwas stärker widerspiegelt als sein cremiger Kollege. Das sieht man schön an den Nahaufnahmen der Lippen!

Im Auftrag sind beide cremig und angenehm. Sie lassen sich leicht über die Lippen fahren und sind gleichmäßig auftragen.  Qualitativ und im Tragekomfort also sehr schön. 
Der Duft von leichter Vanille – den auffallend viele Marken nutzen – verschwindet nach dem Auftrag. Was ich als gut empfinde, da mir von penetranten Gerüchen so nah an der Nase gerne mal übel wird. 

Die Haltbarkeit ist durchschnittlich. Der Lippenstift hält gute 2-3 Stunden, verblasst aber gleichmäßig und hinterlässt weder einen Stain noch einen unschönen Rand.

Mein Favorit, trotz der vorangegangenen Schimmer-Besorgnis, ist  die Nr.143. Ich habe ihn in den letzen Wochen gerne und häufig getragen. Einfaches Nachtragen über den Tag, auch bestens möglich ohne Spiegel!, macht ihn zu einem guten Begleiter.

Wenn euch die Lippenstifte gefallen, so kann ich diese also mit gutem Gewissen empfehlen!

Kennt ihr die Clubbing LE? Wie findet ihr die vorgestellten Produkte?

Bis dahin,

 

#prsample

Wenn es dir gefällt, teile es
Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

Lass mir doch ein Kommentar da!

CommentLuv badge

9 Comments

  • Reply Chrissie aus der edelfabrik

    Hallo Liebes,
    sind die Kajalstifte zum herausdrehen? Ich kann es auf den Bildern nicht so gut erkennen.

    GLG aus der EDELFABRIK Chrissie

    20. November 2015 at 11:50
    • Reply Steffi

      Oh danke für den Hinweis, das hätte ich durchaus erwähnen sollen 🙂 Nein, sind sie nicht – das ist das komplette Produkt.

      20. November 2015 at 11:58
  • Reply Sandra

    Hallo Steffi, so ungewöhnlich ist diese Kajalform gar nicht, im Mittleren Osten ist sie gang und gäbe. Da ich immer wieder sehe, das Leute mit dieser Kajalform so ihre Probleme haben, und meinen, die Spitze würde ja immer breiter—er wird zum Auftrag längs bei geschlossenem Auge an der Wasserlinie entlang geführt, man schwärzt damit die obere und untere gleichzeitig, deswegen ist auch so wichtig, dass er so cremig ist. Dadurch trägt er sich gleichmäßig ab und spitzt sich quasi von selber. Für den Lidstrich ist diese Form gar nicht gedacht. In diesem Video her wird das super erklärt (leider nur auf Englisch) und auch die Anwendung demonstriert, ich hoffe es ist okay das hier zu verlinken: https://www.youtube.com/watch?v=XaNdESvYElQ

    Liebe Grüße, Sandra

    20. November 2015 at 12:29
    • Reply Steffi

      Oh vielen Dank, da habe ich noch einiges neues gelernt! Da es in der Produktbeschrieubng auch drin steht, dass man ihn für den normalen Lidstrich auch nehmen kann, wollte ich das natürlich auch noch erwähnen. Bei meinen Augen geht das ja auch super! Aber nochmals danke für die Infos 🙂

      20. November 2015 at 12:56
  • Reply Lena Schnittker

    Der kupferfarbene Kajal und die Lippenstifte gefallen mir am besten, tolle Farben! lg

    20. November 2015 at 17:10
  • Reply Melanie V.

    Hey 🙂
    Ach die Kajals finde ich sooooo toll! So schade, dass es Misslyn bei uns nicht gibt! Das AMU sieht super aus.
    lg Mella ♥

    20. November 2015 at 18:00
  • Reply Lisa

    Wunderbare Bilder mal wieder! 🙂
    Ich kannte die LE noch nicht… die Kajalstifte sehen total interessant aus.. allein schon optisch finde ich die klasse!

    Liebe Grüße,

    Lisa

    21. November 2015 at 8:23
  • Reply Lila

    Ich finde dein AMU richtig richtig toll und der kupferfarbene Eyeliner toppt das Ganze noch. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass sich diese Eyeliner so abnutzen dass man sie nicht spitzen muss. Würde man nicht irgendwann einen extrem dicken Strich damit ziehen?!
    Von den Lippenstiften sagt mir der untere deutlich mehr zu. Wenn die nicht so frostig schimmern würden, wäre es top. Es ist zwar deutlich dezenter als manch andere Lippenstifte, aber mir steht Frostschimnmer überhaupt nicht…

    21. November 2015 at 15:30
  • Reply BeautyChemCam

    Ich mag solche Kayalstifte nicht besonders. Und die Lippenstifte finde ich auch nicht so toll. Ich wüsste aber auch gar nicht, wo ich die Marke herbekommen sollte. 🙂

    22. November 2015 at 20:23