Follow:
Beauty, Review

Neue Formel: Sally Hansen Complete Salon Manicure Lacke

Seit Herbst 2016 gibt es die Sally Hansen Complete Salon Manicure Reihe in einer verbesserten Formulierung. Ein neuer Keratin Komplex soll für feste Nägel und extra viel Pflege sorgen. Die ursprüngliche Salon Manicure Reihe mag ich schon sehr gerne und besitze so einige davon! Ein zusätzlicher Pflege Boost finde ich daher schon mal sehr interessant und habe 10 der neuen Lacke ausprobiert.

Meine Nägel neigen ja dazu, dass sie absplittern und schon nach ganz kurzer Zeit abbrechen. Die neue Formel der Sally Hansen Lacke soll hier ein wenig helfen.  Neben dem neuen Keratin Zusatz sind die Lacke in ihrer Qualität gleich geblieben: Sie haben ein glänzendes Gel Finish und halten bei mir auch recht lange auf den Nägeln durch.

Die neue Reihe umfasst 41 Farben und ist für jeweils 8,99€ zu kaufen. Sally Hansen findet ihr mittlerweile auch im DM, im Müller und natürlich online. Die folgenden Lacke habe ich zugeschickt bekommen und die letzen Monate getestet.  

160 Shall we dance ist ein milchiges Weiß ohne Schimmer. Im Winter überhaupt nicht meine Farbe, aber im Sommer zu gebräunter Haut finde ich das ganz schick. Daher habe ich diesen Lack bisher noch nicht oft getragen – er wartet noch auf seinen Sommer Einsatz. 

220 Café au Lait ist eine dezente bräunliche Farbe im glänzenden Creme Finish. Der Lack gefällt mir im Büro Alltag sehr gut.Er ist unauffällig, wirkt gepflegt und wenn doch mal etwas absplittert, sieht man es dank der zarten Farbe kaum.

250 Mudslide Ist ein Alt-rosé, das ebenfalls ein schöner dezenter Alltagston ist. Er ist etwas kräftiger als Café au Lait und gefällt mir sehr gut.

374 Mauve along ist wie der Name bereits sagt ein helles Mauve. Gefiel mir persönlich nicht so gut, da es sich mit meiner Hautfarbe nicht wirklich vertragen hat.

370 Commander In Chic Ist ein leicht lilandes Grau. Eine schöne Farbe! 

641 Belle of the Ball ist ein dunkles Violett mit rötlich Lila Schimmer. Die Farbe finde ich prinzipiell ganz schön, allerdings nicht auf meinen Nägeln. 

660 Pat On The Black ist fast Schwarz, allerdings mit violetten Einschlag. Die Farbe gefällt mir auch auf meinen Nägeln sehr gut! Je nach Winkel und Licht sieht er Schwarz oder eher nach Aubergine aus. 

639 Scarlet Fever ist ein beeriges Rot. Sowas trage ich sehr gerne und deswegen ist der Lack auch mein Favorit! 

610 Red Zin ist ein klassisches dunkles Rot. Sieht elegant aus und geht eigentlich immer. 

570 Right said red ist ein helles Feuerwehr Rot. Die Farbe gefällt mir ebenfalls gut, ist aber auch per se nichts wirklich besonderes. 

Pflegewirkung

Eine besonders hervorstechende Pflegewirkung konnte ich nun aber nicht fest stellen. Meine Nägel sind während des Tragen der Lacke nicht gesplittert und waren fest. Das ist aber ehrlich gesagt bei den meisten Lacken der Fall. Wenn ich meine brüchigen Nägel zuverlässig lang wachsen lassen möchte, dann ist es am besten sie immer lackiert zu halten.  Mir gefallen die Sally Hansen Lacke aber sehr. Ob nun mit neuer oder alter Formulierung. Sie haben einen schönen Glanz, halten bei mir fast die ganze Woche und splittern nur selten ab. 

Wie findet ihr die Lacke? Habt ihr auch welche aus der Reihe?


#prsample

Wenn es dir gefällt, teile es
Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

Lass mir doch ein Kommentar da!

CommentLuv badge

3 Comments

  • Reply Lila

    Ich finds gut, dass du diese Nagellacke über Monate getestet hast. Häufig weden sie nur einmal gepinselt und das war’s auch. Richtig anfixen tut mich jetzt keines. Es sind schöne Standardfarben, aber tragen würde ich tatsächlich nur Belle of the Ball und Scarlet Fever.

    6. Februar 2017 at 15:23
  • Reply Lisa

    Da sind wirklich ein paar schöne Farben dabei finde ich 🙂

    7. Februar 2017 at 9:23
  • Reply Nyxx

    Hab die noch gar nicht gesehen bei uns hier herum. Allerdings hab ich nicht gezielt geschaut XD Farblich gefällt mir tatsächlich Belle of the ball am besten. Erscheint mir der einzige Lack zu sein, der nicht nur ein „schnödes“ Creme-Finish hat, oder?
    Mal sehen, vielleicht teste ich mal einen. Aber preislich ist das für die Farben halt auch ne Ansage, vor allem, wenn die dann doch irgendwie kein Wundermittel sind XD.

    7. Februar 2017 at 21:27