Follow:
Beauty, Tutorial

Warum ein Lidschatten (k)ein Make-Up macht

Warum ein Lidschatten noch kein – oder eben doch! – ein komplettes Make-Up sein kann. Wie vieles im Leben kommt die Bewertung dieses Zustandes immer auf die Umsetzung und das Endergebnis an. Mir kam dieser spezielle Gedanke im Zusammenhang mit einer Kollegin.  

Sie steht weit weg von dem Thema Kosmetik und doch neigt sie dazu, manchmal Lidschatten zu verwenden. Heller, schimmernder Lidschatten. Quer über das Lid. Prinzipiell mal nicht schlimm, doch wer die “Ich probiere das mal aus, habe aber keine Ahnung,was ich tue” Phase mit 13/14 Jahren hatte, der wird wissen, dass ein heller, schimmernder Lidschatten ganz alleine im Gesicht bei hellen Häutchen sehr unvorteilhaft aussehen kann.

Da war meine Bewertung klar: Ein Lidschatten allein macht kein (vorteilhaftes) Make-Up. Im gleichen Moment der Gedanke über mich selbst: Auch ich trage standardmäßig nur einen Lidschatten quer über das Lid. Und hier bin ich überzeugt: Ein Lidschatten allein macht ein (sehr vorteilhaftes) Make-Up!

Woher kommt dieser Unterschied und wie erreichen ich mit der gleichen Ausgangslage eine so unterschiedliche Bewertung?

Zunächst bin ich dem hellen, schimmernden Lidschatten nicht im mindesten abgeneigt. Nur die Kombination will gut gewählt sein. Denn, so viel ist klar, alleine wird er seinen Effekt nicht ausspielen können. Lidschatten brauchen Gesellschaft im Gesicht. Es muss natürlich kein weiterer Lidschatten sein. Aber über Mascara freut man sich doch sehr. Ich persönlich wähle Lidschatten, die ich alleine tragen will, nach einer farblichen Ähnlichkeit zu meinem Hautton heraus. Diese sollte für mich im Idealfall einen Tick dunkler und nicht heller sein. Einen warmen oder kühlen Braunton nehme ich am liebsten. Auch Grau oder Schwarz würden sich eigenen, doch das kann schnell sehr hart wirken. Brauntöne sind eine sanftere, dezentere Alternative. Die Kombination mit Mascara ist für mich aber immer Pflicht! Einfaches Credo an dieser Stelle: Kein Lidschatten ohne Mascara. Zumindest für mich. Wenn Wimpern ohne, dann auch Augenlid ohne.

Besonders oft im Einsatz ist Satin Taupe von MAC (ein Dupe befindet sich in der Sleek Respect Palette). Diesen trage ich mit dem 226 Smudger Pinsel von Zoeva auf, der dafür einfach perfekt geeignet ist. Eigentlich trage ich erst seitdem ich diesen Pinsel habe, so oft nur einen Lidschatten. Im folgenden Look trage ich Satin Taupe auf dem beweglichen Lid, einen schimmernden Lidschatten im Innenwinkel (aber den kann man ja getrost weglassen) und Mascara dazu. Natürlich schminke ich das volle Programm: Augenbrauen, Foundation, Rouge, Lippenstift. Aber auch das ist ja optional.

 

Man kann also durchaus mit einem Lidschatten ein schönes AMU zaubern, sogar ohne Lidstrich. Wenn der Lidschatten an sich dann vielleicht auch noch ein wenig schimmert oder changiert, hat es nochmal einen besonderen Effekt. Satin Taupe beispielsweise hat noch einen ganz feinen Schimmer, den man bei geschlossenem Auge gut sehen kann.

Der Auftrag ist denkbar einfach. In Step 1 tupfe ich den Lidschatten recht farbintensiv so nah wie möglich an den Wimpernkranz.

 

In Step 2 verblende ich die Farbe mit dem Smudger Pinsel einfach nach oben hin zur Braue. Knapp unter oder knapp über der Lidfalte höre ich dann auf bzw. versuche hier komplett auszublenden. Danach folgt Mascara und optional ein heller Lidschatten im Augeninnenwinkel. Warum ich den so gerne mag, lest ihr in diesem Post dazu. 

Das Ergebnis ist kein spektakuläres AMU, aber es sieht doch ganz schick aus. Zumindest so, als hätte man sich ein wenig Mühe gegeben. Dafür ist es aber extrem schnell gemacht und sieht auch ganz alleine im Gesicht gut aus. Man muss ja nicht immer das komplette AMU Programm mit 3 oder mehr Lidschatten und Blenden-Blenden-Blenden machen. Es reicht vollkommen ein Lidschatten für ein Make-Up. Vorausgesetzt man macht es richtig 🙂

Nutzt ihr für ein AMU auch mal nur einen Lidschatten oder ist das für euch dann kein echtes AMU?

 

Wenn es dir gefällt, teile es
Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

Lass mir doch ein Kommentar da!

CommentLuv badge

18 Comments

  • Reply Lea V.

    Ich verwende ehrlich gesagt nie nur einen Lidschatten. Entweder volles Programm oder gar keinen Lidschatten und nur Mascara 🙂 Finde deinen Look aber sehr schön, vielleicht probiere ich es doch mal aus 🙂 Liebe Grüße

    23. Januar 2017 at 11:16
  • Reply Jenny

    Hey,

    Ich nutze immer mehr lidschatten, einer alleine würde mich nicht zufrieden stellen. Zwecks Kontur geben das Auges. Abgesehen davon macht es mir unheimlich viel Spaß mit mehreren Farben zu „spielen“ dafür stehe ich auch gerne früher auf. Ist mein morgenritual. 🙂

    LG Jenny

    23. Januar 2017 at 11:27
  • Reply Lena

    Im Alltag nutze ich manchmal auch nur einen Lidschatten. Mascara gehört dann auch unbedingt dazu, da bin ich ganz deiner Meinung. lg

    23. Januar 2017 at 11:29
  • Reply Sissy

    Ich nutze auch gerne nur einen Lidschatten, wenn es schnell gehen muss. Trotzdem hab ich so hübsche Taupe & Nudefarben (z.B. in der Stade & Light Palette), die immer Solo gehen! 🙂

    23. Januar 2017 at 11:40
  • Reply chastity64

    Interessanter Post.
    Ich verwende gerne einen hellen, schimmernden Lidschatten (Alverde Nude Rose) auf dem Lid, kombiniere ihn allerdings mit einem schwarzen Lidstrich und Mascara (sowie restlichem Makeup).
    Dann kann auch m.E. heller, schimmernder Lidschatten gut aussehen. 😉

    chastity64

    23. Januar 2017 at 12:02
  • Reply Talasia

    Also dann muss ich mal wirklich gerade fast gar keine Zeit haben, wenn es dazu kommt ^^ ansonsten passiert das eigentlich bei mir gar nicht also 2 sind es immer Minimum (wobei wenn man Blendelidschatten mitzählt dann 3). Ich würde aber nicht behaupten es wäre dann kein „echtes“ AMU, aber mir persönlich wäre das dann eben zu langweilig – ich kombiniere halt gern. Aber Lidschatten ohne Mascara…ne das geht nicht 😀

    23. Januar 2017 at 15:14
  • Reply Joana

    Ich bin da ganz bei dir und trage auch gerne Brauntöne mit viel Mascara dazu. Bei hellem Lidschatten kombiniere ich einen Lidstrich oder eine dunklere Lidfalte dazu. Betonte Brauen und ein ganz nacktes Auge dazu mag ich auch ganz gerne.

    23. Januar 2017 at 18:15
  • Reply Cosi

    Ooooooh wow so einfach und doch so toll. Und die Grafik ist wirklich super, um das Ganze zu verdeutlichen. Freue mich auf mehr dieser Posts, und den Pinsel brauche ich wohl auch dringend

    23. Januar 2017 at 18:54
  • Reply Sooyoona

    Ich verwende sehr selten Lidschatten, wenn dann ein bis zwei eher bräunliche und unauffällige Farben und immer mit Mascara. Lidschatten ohne Mascara (oder auch ein Lidstrich ohne) sieht bei mir immer komisch aus. Ich bezeichne mein Augengeschminke aber selten als AMU, allerdings wüsste ich auch keine andere Bezeichnung dafür.

    liebe Grüsse

    23. Januar 2017 at 19:35
    • Reply Steffi

      Ach, alles Geschminke auf dem Auge geht als AMU durch 😉 Hauptsache Mascara ist dabei, dann ist alles gut!

      24. Januar 2017 at 18:14
  • Reply Patrizia

    Hm, die These, dass zu Lidschatten immer ein Mascara gehört, kann ich so aber nicht unterschreiben. Sogar wenn ich ein „volles“ Make-Up auflege (mit Lippenstift, Lidschatten, Puder, Rouge etc.), nutze ich nie Mascara. Meine Wimpern sind von Natur aus schwarz und wenn ich Mascara aufrage, sieht man das nicht mal, solange ich meine Wimpern nicht massiv mit einer Wimpernzange traktiere. Wenn man Mascara sieht, dann in Form von Fliegenbeinchen, was jetzt auch nicht sein muss…

    24. Januar 2017 at 18:31
  • Reply Roselyn

    Sieht sehr schön aus. Wie du schon sagst, es kommt halt immer drauf an wie es gemacht ist. Man kann mit einem einzelnen Lidschatten ein tolles AMu zaubern, genauso kann man auch mit 4 verschiedenen Farben und Blenden und Liner und allem drum und dran auch mal daneben liegen. Es muss gut gemacht sein.
    Ich trage sehr gerne nur einen Lidschatten auf dem Lid und dazu Mascara. Da gibt es einige Kandidaten, die solo richtig gut aussehen.

    25. Januar 2017 at 11:05
  • Reply Lila

    Ich verwende täglich 3-4 Lidschatten und schminke mich nur selten mit einem. Klar, es gibt Solokünstler, aber bei mir muss mindestens noch das matte beige in den Brauenbogen, damit es sauber aussieht. Wenn die Farbe relativ nah an meiner Hautfarbe ist, kann ich auf Mascara verzichten, aber dann muss ich auch auf den Lidstrich verzichten. Was ich dagegen richtig creepy finde: Deckende Foundation und kein Rouge.
    Deine Technik habe ich noch nicht ausprobiert. Wenn ich einen einzigen Lidschatten trage dann komplett auf dem beweglichen Lid und nur ganz leicht verblendet. Ich besitze nur zwei richtig schöne Solokünstler und das ist ein stark schimmernder Cremelidschatten und ein duochromer Lidschatten. Ich muss das mal probieren, danke!

    27. Januar 2017 at 23:22
  • Reply Nyxx

    Mh, irgendwie kam ich noch nie auf die Idee, nur eine Farbe zu benutzen. Warum eigentlich nicht? Ich finde, das sieht bei Dir echt gut aus! Und für meine morgendliche Zeitknappheit eine gute Sache. Muss ich mal testen 🙂 bisher hatte ich immer das Gefühl, zumindest einen dunkleren Lidschatten zu benötigen. Also für meine Komfortzone. Aber wenn ich mir Deinen Post und das Makeup so anschaue, totaler Quatsch XD und da ich auch nicht auf die “hellblauer-Schimmer-Lidschatten“-Idee kommen würde, werd ich das mal versuchen. Vielleicht gleich heute, als Testlauf ^^ danke für die Anregung!

    28. Januar 2017 at 12:59
  • Reply Jana

    Wenn ich nur einen Lidschatten verwende, dann kommt er bei mir meist in die Lidfalte – in der Hoffnung, meine Schlupflider ein bisschen zu kaschieren. Aber Highlighter im Augenwinkel gibt es dann doch meistens noch dazu.

    Liebe Grüße ♥

    29. Januar 2017 at 15:40
  • Reply Beauty Mango

    Das habe ich jetzt so noch nicht getragen, aber das muss ich mal ausprobieren. Sieht toll aus!

    29. Januar 2017 at 20:29
  • Reply Ria

    Wenn es schnell gehen muss nutze ich nur einen Lidschatten. Mein Favorit ist My first copperware Party von Catrice. Dieser wurde aus dem Sortiment genommen. Diese Lidschatten ist auch ein Dupe zu Satin Taupe. Daher freue ich mich sehr über diesen Tipp.
    LG
    Ria

    3. Februar 2017 at 13:59
  • Reply Isabella

    Ganz oft sogar benutze ich nur einen Lidschatten, und zwar ein mitteldunkles Taupé. Entweder so wie du es zeigst, schön ausgeblendet zur Augenbraue, oder lediglich ganz dezent nur in der Lidfalte, um einen Schatten zu setzen. Das Lid pudere ich in dem Fall nur kurz mit transparentem Puder ab. 🙂 Man kann nicht viel falsch machen, geht schnell und der Effekt ist trotzdem riesig, finde ich.

    10. Februar 2017 at 15:29